© Hallischer Hanseverein e.V. (aktualisiert: 09.03.2019)
Verein zur Förderung der Hansekultur in Halle an der Saale

Halle - eine Hansestadt

1281-1479 / seit 2001

Hallischer Hanseverein e.V. Waldstr. 29 06120 Halle
Episode IV "Pax Dei - Die Friedensboten" Bischof Thitmar als Pilger
Begonnen im Jahre 2015 soll Thietmars Flussreise jeweils in der letzten Juliwoche zu einem alljährlichen wasser- und geschichtstouristischen Ereignis werden. 2015 wurde an das 1000-jährige Jubiläum der Grundsteinlegung für den Kaiserdom Merseburg erinnert. Mit einem 20-köpfigen Darstellerteam, Musikern und Künstlern machte Thietmar an 10 Stätten Station, an denen sich Ottonische Geschichte abspielte oder noch romanische Baudenkmäler zu sehen sind. Vorerst planen die Organisatoren bis 2021. Dann jährt sich zum 1000. Mal die Weihe des Merseburger Doms durch Kaiser Heinrich II.
Die PIlgerung - 102 km durch den Saalekreis
Thietmar auf Pilgerung 102 km durch den Saalekreis 2017 mit seinen Gefährten aus dem Orient.
Thietmars Flussreise - Von Dom zu Dom
Plakat zu Thietmars Flussreise
Thietmar, auch Dietmar oder Dithmar, (* 25. Juli 975; 1. Dezember 1018 vermutlich in Merseburg) war Bischof von Merseburg und ein Geschichtsschreiber in der Zeit der Ottonen. Seine Chronik gilt als wichtige Quelle für die Geschichte des ostfränkisch- deutschen Reiches um die Jahrtausendwende. Thietmar schrieb zwischen 1012 und 1018 eine Chronik in acht Büchern, die die Geschichte von 908 bis 1018 umfasst. Mit seiner Chronik beab-sichtigte er „die Geschichte der Stadt Merseburg“ (Merseburgensis series civitatis) und die „Lebenswege und Taten der frommen Könige Sachsens“ (Saxonae regum vitam moresque piorum) zu schildern.
Infoheft Infoheft
Für Kontaktdaten bitte das Infoheft herunterladen. Interview mit dem Initiator, Thomas Kirchhoff hier…
© Hallischer Hanseverein e.V.
Verein zur Förderung der Hansekultur in der Stadt Halle an der Saale

Halle - eine Hansestadt

1281-1479 / seit 2001

(update 09.03.19)
Infoheft Infoheft Plakat Thietmars Flussreise
Thietmars Flussreise - Von Alsleben nach Merseburg Unter der Schirmherrschaft von Thomas Webel, Minister für Landesentwicklung und Verkehr des Landes Sachsen-Anhalt Begonnen im Jahre 2015 soll Thietmars Flussreise jeweils in der letzten Juliwoche zu einem all- jährlichen wasser- und geschichtstouristischen Ereignis werden. 2015 wurde an das 1000-jährige Jubiläum der Grundsteinlegung für den Kaiser- dom Merseburg erinnert. Mit einem 20-köpfigen Darstellerteam, Musikern und Künstlern machte Thietmar an 10 Stätten Station, an denen sich Ottonische Geschichte abspielte oder noch roma- nische Baudenkmäler zu sehen sind. Vorerst planen die Organisatoren bis 2021. Dann jährt sich zum 1000. Mal die Weihe des Merseburger Doms durch Kaiser Heinrich II.
Thietmars Flussreise - Von Dom zu Dom
Die Pilgerung des Thietmar 2017
Für Kontaktdaten bitte das Infoheft herunterladen. Interview mit dem Initiator, Thomas Kirchhoff hier…
Thietmar auf Pilgerung 102 km durch den Saalekreis 2017 mit seinen Gefährten aus dem Orient.
Bischof Thietmar
Bischof Thietmar auf Pilgerung (Th. Kirchhoff)
Plakat zur Flussreise
Thietmar, auch Dietmar oder Dithmar, (* 25. Juli 975; 1. Dezember 1018 vermutlich in Merse- burg) war Bischof von Merseburg und ein Geschichtsschreiber in der Zeit der Ottonen. Seine Chronik gilt als wichtige Quelle für die Geschichte des ostfränkisch-deutschen Reiches um die Jahrtausendwende. Thietmar schrieb zwischen 1012 und 1018 eine Chronik in acht Büchern, die die Geschichte von 908 bis 1018 umfasst. Mit seiner Chronik beabsichtigte er „die Geschichte der Stadt Mer- seburg“ (Merseburgensis series civitatis) und die „Lebenswege und Taten der frommen Könige Sachsens“ (Saxonae regum vitam moresque piorum) zu schildern.