© Hallischer Hanseverein e.V. (aktualisiert: 18.05.2019)
Verein zur Förderung der Hansekultur in Halle an der Saale

Halle - eine Hansestadt

1281-1479 / seit 2001

Hallischer Hanseverein e.V. Waldstr. 29 06120 Halle
Hansearchiv - Aktivitäten
Viele Aktivitäten begleiteten den Hanseverein seit 2009. Darunter waren auch spektakuläre wie die zur Sammlung zur Instandsetzung der Pestsäule unter Abgeordneten, oder der Besuch des Sachsen- Anhalt Tages, dem Aufbau der Hansescheune, die nach mehreren Rückschlägen als Refugium in der Saline entstand, die Ausgestaltung des Hansefestes, die Teilnahme an Salz- und Salinefest und die Fluthilfe für eine Kita. Dabei unterstützten uns Rittergruppen wie die Bornstedter Ritter, der Thüringer Ritterorden, die Hanseschar und die viele andere Gruppen, Mittelalterdarsteller und natürlich auch die Quintaner. Natürlich würden wir gern noch mehr tun, aber unseren personellen und finanziellen Rahmenbedingungen sind Grenzen gesetzt, die neben Publikationen, Internetauftritt nicht immer einfach zu bewältigen sind.
2017
Hanseverein

Auftritt Citygemeinschaft

Anlässlich des 20-jährigen Bestehens der Citygemeinschaft gab es einen Überraschungsauftritt für Wolfgang Schmidt, dem ehemaligen Kaufhof-Manager. Er musste in einer Parodie auf die mittelalterlichen Absolutionen einiges über sich ergehen lassen und auch einige Goldmünzen (essbar) für die Vergebung spendieren. Zum Schluss gab es noch die Hallische Bemme. Die Kulturgruppe Quinta-X-Essentia des Hallischen Hansevereins sieht das Mittelalter wie es war: frech, bunt, frivol und sich selbst nicht ernst nehmend, das ist denn auch die Seite der Gaukler, die wir allzu gern mal zeigen.
Zusammen mit der M8 Gruppe von Thietmars Reisen stellten die Quintaner eine alte Tradition aus alten Tagen dar, dem Christscheitbrauch, wie er noch im Mittelalter üblich war. Der Christscheitbrauch ist ein uralter Brauch, bei dem ein Scheit mit Wein (Blut Christi) gesegnet wurde. Er wurde erst am 06.01. des Neuen Jahres verbrannt und seine Asche auf Felder verbracht. Das sollte dann eine gute Ernte bringen.
2017
Hanseverein

Christscheitbrauch Alter Markt

© Hallischer Hanseverein e.V.
Verein zur Förderung der Hansekultur in der Stadt Halle an der Saale

Halle - eine Hansestadt

1281-1479 / seit 2001

(update 18.05.19)
Hansearchiv - Aktivitäten
Viele Aktivitäten begleiteten den Hanseverein seit 2009. Darunter waren auch spektakuläre wie die zur Sammlung zur Instandsetzung der Pestsäule unter Abgeordneten, oder der Besuch des Sachsen-Anhalt Tages, dem Aufbau der Hansescheune, die nach mehreren Rückschlägen als Refugium in der S a l i n e entstand, die Ausgestaltung des Hansefestes, die Teilnahme an Salz- und Salinefest und die Fluthilfe für eine Kita. Dabei unterstützten uns Rittergruppen wie die Bornstedter Ritter, der Thüringer Ritter-orden, die Hanseschar und die viele andere Gruppen, Mittelalterdarsteller und natürlich auch die Quintaner. Natürlich würden wir gern noch mehr tun, aber unseren personellen und finanziellen Rahmenbedingungen sind Grenzen gesetzt, die neben Publikationen, Internetauftritt nicht immer einfach zu bewältigen sind.
2017
Hanseverein

Auftritt Citygemeinschaft

Anlässlich des 20-jährigen Bestehens der Citygemeinschaft gab es einen Überraschungsauftritt für Wolfgang Schmidt, den ehemaligen Kaufhof-Manager. Er musste in einer Parodie auf die mittelalterlichen Absolutionen einiges über sich ergehen lassen und auch einige Goldmünzen (essbar) für die Vergebung spendieren. Zum Schluss gab es noch die Hallische Bemme. Die Kulturgruppe Quinta-X-Essentia des Hallischen Hansevereins sieht das Mittelalter wie es war: frech, bunt, frivol und sich selbst nicht ernst nehmend, das ist denn auch die Seite der Gaukler, die wir allzu gern mal zeigen.
Zusammen mit der M8 Gruppe von Thietmars Reisen stellten die Quintaner eine alte Tradition aus alten Tagen dar, dem Christscheitbrauch, wie er noch im Mittelalter üblich war. Der Christscheitbrauch ist ein uralter Brauch, bei dem ein Scheit mit Wein (Blut Christi) gesegnet wurde. Er wurde erst am 06.01. des Neuen Jahres verbrannt und seine Asche auf Felder verbracht. Das sollte dann eine gute Ernte bringen.
2017
Hanseverein

Christscheitbrauch Alter Markt